Zharyon, noch mal in Anders

  • Sooo, wie mache ich das ohne Textwand? Vermutlich unmöglich, aber ich hau's jetzt einfach mal raus.


    Also, ich war ja im Sommer mal wieder nicht wirklich da. Nachdem ich mal wieder zum Spielen an den PC gegangen bin, habe ich mir auch angesehen, wie es bei uns aussieht und was man wohl machen kann. Ich habe mich danach zunächst mit Kirahna unterhalten, später dann mit allen Offizieren. Hier also das Ergebnis unserer Gespräche, zunächst die Rahmenbedingungen:


    Unser Echtleben erlaubt es nicht mehr, sich zeitintensiv mit der Organisation einer Gemeinschaft, einzelnen Events oder einzelnen Gilden zu beschäftigen. In Schüben ist das ok, aber etwas wie jede Woche Gildenabend, einmal im Monat Gildentreffen, Bewerbungen sichten, Werbung schalten/pushen, über die Aufnahme neuer MitspielerInnen entscheiden, großartig komplizierte Regeln aufstellen und deren Befolgung sicherstellen, ständiges Ausbalancieren verschiedener Interessensgruppen, passt nicht mehr in unser Leben- wir sind quasi seit Gründung dieser Casualgemeinschaft noch mehr...Casual geworden.


    Auf der anderen Seite fanden wir alle den aktuellen, allgemeinen Zustand hier toll. Klar, es gibt keine täglichen Dungeongänge, großartig viele organisierte Events und auch im Discord ist es ruhiger als früher. Aber, der Kontakt unter unseren Mitspielenden ist nach wie vor vorhanden, freundlich und es wird auch weiterhin gemeinsam gespielt. Und diesen Teil wollen wir gerne behalten- und ggf. auch ausbauen.


    Die Ziele des neuen Rahmen-Regelwerks sollten sein:

    - eine flache(re) Hierarchie, aber auch eine Gemeinschaftsleitung, die schnell Entscheidungen treffen kann

    - weniger Verwaltungsaufwand insgesamt

    - eine "geschlossene" Gesellschaft, in die unsere MitspielerInnen aber Bekannte aus Leben&Spiel einladen können und wollen, wenn sie Lust haben.


    Hier also die kurz gefassten Änderungen:


    1. Wir beenden die Werbung "fremder" MitspielerInnen- es wird keine Bewerbungsformulare mehr geben, keine Bewerbungsposts, weil wir im Grunde genommen keine "Fremden" mehr bei uns aufnehmen.

    2. Jedes Mitglied (ab Abenteurer) kann Echtleben- oder Ingame-Bekannte/Freunde/Familie über unsere Helden und den Gemeinschaftsrat in die Spiele oder den Discord-Kanal einladen lassen.

    3. Die Discord- und Forennutzung ist komplett freiwillig

    4. wir entfernen niemanden mehr wegen Inaktivität (kleine Ausnahme evtl. bei "Reisenden", die wir nicht kennen und/oder die sehr lange nicht da waren)

    5. HeldIn kann jeder werden- Helden haben vor allem die Aufgabe, den Gemeinschaftsrat ingame zu unterstützen (Einladungen aussprechen, Gegenstände aus der Bank nehmen etc.), so dass die Abläufe im Spiel einigermaßen glatt sein sollten. Falls ihr Lust dazu habt, meldet euch einfach; für den Fall, dass nichts dagegen spricht (ihr habt z.B. in ESO die Bank leergeräumt und wollt jetzt Zugriff auf die WoW-Gildenbank, oder wir kennen euch vielleicht noch nicht soooo gut), werdet ihr relativ einfach und unkompliziert zum Helden gemacht.

    6. Auch die Leitung von Zharyon-Gilden kann jeder übernehmen, falls allgemeines Interesse an einem Spiel besteht. Voraussetzung hierfür ist, dass die Gilde in diesem Spiel aus unserer Gemeinschaft heraus gegründet werden kann (z.B. braucht man in ArcheAge 5 SpielerInnen zur Gründung einer Gilde- diese müssen wir selbst zusammenbekommen). Hat das Spiel keine Mindestanforderung, kann die Gilde gegründet werden. Einzige Regeln: 1. den Gemeinschaftsrat informieren und 2. ggf. dem Gemeinschaftsrat die Gildenleitung übertragen, sollte dies für notwendig erachtet werden.


    So. Ich hab's jetzt mal so kurz wie möglich gehalten, ihr könnt gerne Fragen stellen oder diskutieren- für beides bitte in diesen Thread. Ich habe bereits unsere Empfangshalle aktualisiert, da findet ihr weitere Infos, ansonsten gibt's bestimmt bald auch einen aktualisierten Leitfaden für MitspielerInnen.


    Auf weiterhin gutes Gelingen!

  • Feng

    Hat das Thema geschlossen